DIY: 3D-Origami-Schale

/ 6 comments
DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Nachdem ich euch in meinem letzten Blogpost gezeigt habe, wie ihr
3D-Origami-Ostereier basteln könnt, zeige ich euch heute ein etwas größeres 3D-Origami-Projekt, nämlich eine 3D-Origami-Schale. Das Basteln an sich ist nicht schwer, dafür aber zeitintensiv, da ihr zunächst die einzelnen Elemente basteln müsst, aus denen die Schale später zusammengesteckt wird.
 

Zum Nachbasteln benötigt ihr:

- farbiges Papier (Ich habe insgesamt 14 Blatt farbiges DIN A4-Papier, pro Farbe also 2 Blatt, verwendet.)
- Lineal
- Stift
- Schere
 

Und so geht's:

Teilt jedes der DIN A4-Blätter in 32 kleinere Stücke Papier (jeweils ca. 3,71cm x 5,25cm) und faltet dann aus diesen kleinen Papierstücken die einzelnen Elemente, aus denen ihr anschließend die Schale zusammensteckt. Wie ihr die Elemente faltet, erfahrt ihr  übrigens hier
 
Pro Farbe werden jeweils 59 Elemente benötigt. Bei sieben Farben sind das zusammen 413 Elemente ... Das Falten dauert zugegebenermaßen eine ganze Weile - die fertige Schale ist m.E. aber den Aufwand wert. :-) Vielleicht findet ihr ja auch jemanden, der euch beim Falten der einzelnen Elemente mithilft!

 
DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Es wird in Runden gearbeitet, wobei die erste Runde aus 7 einzelnen Elementen besteht:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera
 
In Runde 2 verbindet ihr die einzelnen Elemente aus Runde 1 mit je einem Element je von euch verwendeter Farbe:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

In Runde 3 wird je Farbe ein Element hinzugefügt. Hierzu steckt ihr die zusätzlichen Elemente zunächst einfach lose zwischen zwei Elemente der Vorrunde:

DIY-Basteltipp für eine 3-D-Origami-Schale von Ars Vera

Runde 4 besteht aus je zwei Elementen pro Farbe. Hier werden nun die zunächst in der Vorrunde nur lose ergänzten zusätzlichen Elemente fest mit integriert:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Runde 5 besteht ebenfalls aus je zwei Elementen pro Farbe:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

In Runde 6 wird wieder je Farbe ein Elemente hinzugefügt. Auch hier steckt ihr die zusätzlichen Elemente zunächst lose zwischen zwei Elemente der Vorrunde:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Runde 7 besteht aus je drei Elementen pro Farbe:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Auch Runde 8 besteht aus je drei Elementen pro Farbe:

DIY-Basteltipp für eine 3-D-Origami-Schale von Ars Vera

In Runde 9 wird wieder je Farbe ein Element ergänzt:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Runde 10 besteht aus je 4 Elementen pro Farbe:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Runde 11 besteht ebenfalls aus je 4 Elementen pro Farbe:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

In Runde 12 wird wieder pro Farbe ein zusätzliches Element ergänzt:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Runde 13 besteht aus fünf Elementen je Farbe:

DIY-Basteltipp für eine 3-D-Origami-Schale von Ars Vera
 
Runde 14 besteht auch aus fünf Elementen je Farbe:
 
DIY-Basteltipp für eine 3-D-Origami-Schale von Ars Vera
 
  In Runde 15 wird wieder je Farbe ein zusätzliches Element ergänzt:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Runde 16 besteht aus sechs Elementen je Farbe:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Auch Runde 17 besteht aus sechs Elementen je Farbe:

DIY-Basteltipp für eine 3-D-Origami-Schale von Ars Vera

Runde 18 besteht nur noch aus fünf Elementen je Farbe:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Runde 19 besteht aus vier Elementen je Farbe:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Die letzte, 20. Runde, besteht schließlich nur noch aus 3 Elementen je Farbe:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Fertig ist eure Schale, die von innen übrigens so aussieht:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Viel Spaß beim Nachbasteln - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday! :-)  

 
Auch mit nur einer Farbe macht diese 3D-Origami-Schale etwas her. Allerdings ist es gerade am Anfang etwas schwierig, bei nur einer Farbe den Überblick beim Zusammenstecken zu behalten:

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

DIY-Basteltipp für eine 3D-Origami-Schale von Ars Vera

Kommentare:

  1. Wow! Was für ein Aufwand und wie wunderschön! Wie verhinderst du eigentlich, dass die Schale auseinander fällt? Halten die Teile von allein durch Reibung oder verklebst du sie? lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,
      es freut mich sehr, dass dir die Schale so gut gefällt! Die einzelnen Elemente halten tatsächlich ohne Kleber. Sie müssen nur gut aufeinandergesteckt werden. In den ersten zwei bis drei Reihen ist das Ganze noch ein wenig instabil, aber je mehr Reihen und damit auch Elemente hinzugefügt werden, desto stabiler wird die Schale/dein 3D-Origami-Projekt!
      Liebe Grüße
      Vera :-)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Liebe Katharina,
      schön, dass dir die Schale so gut gefällt!
      Liebe Grüße
      Vera :-)

      Löschen
  3. Hach ... oh ... boah ... ist das schön! :) Das ist im übrigen der O-Ton meiner Tochter ... nicht nur ich bin von deine arbeit total begeistert sondern auch die kleine Lady. :) Das ist doch einen wahnsinnsarbeit ... sooo viel Fummelei, aber es hat sich echt gelohnt.

    Habe eine tolle Woche und liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nähbegeisterte,
      wie schön, dass ihr beide so begeistert von meiner Schale seid! Es war wirklich eine Wahnsinnsarbeit, das Endergebnis entschädigt aber m.E. dafür. :-)
      Liebe Grüße
      Vera :-)

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (u.a. auch weitere personenbezogene Daten wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Powered by Blogger.