DIY: gehäkelte Donuts

/ Leave a Comment


Ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gekommen und haltet euch (auch noch) - genau wie ich - fleißig an eure guten Vorsätze für 2017 ;-) Eine Freundin von mir hat sich beispielsweise vorgenommen, bis zu ihrem Geburtstag im April auf ihre heißgeliebten Donuts zu verzichten ... Wenn sie das schafft - und davon gehe ich aus - bekommt sie von mir anstelle eines Geburtstagskuchens Donuts. Doch bevor ich mit dem Backen beginne, habe ich jetzt erst einmal ein paar Donuts gehäkelt, die ich euch an dieser Stelle natürlich nicht vorenthalten möchte.

Das Nachhäkeln der Donuts ist wirklich einfach, ihr benötigt lediglich:
- Wolle (zwei unterschiedliche Farben)
- eine Häkelnadel (Stärke der Wolle entsprechend)
- eine Wollnadel
- Bastelwatte
- Perlen
- Nähnadel und Nähgarn
- eine Schere

Abkürzungen:
LM = Luftmasche(n)
KM = Kettmasche
FM = feste Masche(n)

Und so geht's

Ein Donut besteht aus zwei identischen Teilen (Ober- und Unterteil), die anschließend zusammengenäht werden, sowie dem Topping. Los geht es mit dem Oberteil des Donuts:

Häkelt zunächst 24 LM und schließt diese dann zu einem LM-Ring indem ihr eine KM in die erste eurer LM häkelt. Weiter geht es in Runden:

1. Runde:
Häkelt in jede LM eine FM, schließt die Runde mit einer KM (24 Maschen)

2. Runde:
Häkelt in jede 2. FM der Vorrunde 2 FM, schließt die Runde mit einer KM (36 Maschen)

3. und 4. Runde:
Häkelt in jede FM der Vorrunde eine FM, schließt die Runde mit einer KM (36 Maschen)

5. Runde:
Häkelt in jede 3. FM der Vorrunde 2 FM, schließt die Runde mit einer KM (48 Maschen)

6. und 7. Runde:
Häkelt in jede FM der Vorrunde eine FM, schließt die Runde mit einer KM (48 Maschen)

Fertig ist das Oberteil eures Donuts, das Unterteil wird ebenso gehäkelt!


Sind Ober- und Unterteil beide fertiggehäkelt, legt ihr sie mit der jeweils linken Seite aufeinander und näht sie an ihren Rändern zusammen. Ehe ihr den Donut jedoch vollends schließt, müsst ihr ihn zunächst noch mit der Bastelwatte füllen.


Jetzt fehlt natürlich noch das passende Donut-Topping. Hierfür häkelt ihr die Runden 1 bis 5, die ihr bereits für das Ober- und Unterteil eures Donuts gehäkelt habt. Damit es so aussieht, als würde das Topping am Cupcake heruntertropfen, häkelt ihr in Runde 6 an verschiedenen Stellen kleine Luftmaschenzipfel oder auch Picots. Kürzt die Wollfäden und vernäht sie.

Abschließend verziert ihr das gehäkelte Cupcake-Topping mit kleinen Perlen o.ä. und befestigt es mit ein paar Stichen auf eurem Donut.


 

Guten Appetit oder vielmehr viel Spaß beim Nachhäkeln - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday oder Dienstagsdinge!



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.