DIY: Tischkicker

/ Leave a Comment

Die Fußball-EM rückt immer näher und daher zeige ich euch in meinem heutigen DIY-Basteltipp, wie ihr ganz einfach einen Tischkicker selber basteln könnt :-) Das Basteln und natürlich auch das Spielen mit dem Tischkicker steigert auf jeden Fall noch einmal die Vorfreude auf die EM!
 

Zum Nachbasteln benötigt ihr:

  • Rundkopf-Wäscheklammern (Die Anzahl ist abhängig von den Spielern, die später in eurem Tischkicker kicken sollen.)
  • Filzstifte zum Bemalen der Wäscheklammern
  • dünne Holzstäbe (Die so dick sind, dass die Wäscheklammern später fest auf sie geklemmt werden können. Die Länge der Stäbe ist abhängig von der Breite eures Spielfelds, die Anzahl der Stäbe hängt wieder von der Anzahl der Spieler ab, die ihr bastelt.)
  • ggf. kleine Holzkugeln, die ihr über die Enden der Holzstäbe schiebt, damit diese beim Spiel besser in den Händen liegen (Je Holzstab benötigt ihr dann 2 Kugeln.)
  • (Schuh-)Karton als Spielfeld
  • Cuttermesser
  • Schere
  • Netzstoff für die Tore
  • Klebe

Und so geht's:

Beginnt damit, die Wäscheklammern in Fußballer zu verwandeln, indem ihr sie mit den Filzstiften bemalt. Denkt daran, ihr benötigt natürlich 2 Mannschaften ;-)
 
Schneidet dann mit dem Cuttermesser in die beiden schmalen Seiten eures Kartons je ein Rechteck. Diese dienen euren Fußballern später als Tore. Mit Hilfe des Netzstoffes, den ihr hinter die ausgeschnittenen Rechtecke klebt, sorgt ihr dafür, dass beim Spiel der Ball auch wirklich im Tor bleibt und nicht durch dieses verschwindet.
 
Auf den Boden eures Kartons malt ihr anschließend das Spielfeld auf oder ihr macht es wie ich und druckt euch ein solches einfach aus und klebt es auf den Boden des Kartons.  
 
Mit der Schere bohrt ihr nun vorsichtig an den beiden langen Seiten des Kartons gegenüberliegende Löcher, durch die ihr im nächsten Schritt die Holzstäbe schiebt. Achtet dabei darauf, dass ihr die gegenüberliegenden Löcher auf einer Höhe platziert. Wenn ihr nämlich die Stäbe durch die Löcher schiebt, sollten die Stäbe parallel zum Kartonboden verlaufen. Probiert außerdem vorher aus, auf welcher Höhe ihr genau die Löcher platziert, damit ihr im Anschluss auch vernünftig spielen könnt. Platziert ihr die Löcher zu tief, könnt ihr eure Wäscheklammerkicker nicht richtig bewegen, sind sie Löcher zu hoch angebracht, treffen die Wäscheklammerkicker hinterher nicht den Ball ... Natürlich dürfen die Löcher, die ihr nebeneinander an einer Kartonseite anbringt, auch nicht zu dicht beieinander liegen, denn dann fehlt euren Wäscheklammerkickern im Spiel die Bewegungsfreiheit.
 
Habt ihr die Stäbe durch die Löcher in der Kartonwand geschoben, könnt ihr dann noch die Enden der Holzstäbe mit kleinen Holzkugeln versehen. Dadurch liegen die Stäbe beim Spiel einfach besser in den Händen. Jetzt nur noch die Wäscheklammerkicker auf die Holzstäbe klemmen und ggf. festkleben und dann kann es auch schon losgehen!
 

 


 
 
 
 
 
Viel Spaß beim Nachbasteln und Spielen - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday oder Dienstagsdinge! 




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.