DIY: (Oster-)Körbchen aus (Geschenk-)Papier

/ 4 comments

Nachdem ich euch in meinem letzten Post gezeigt habe, wie ihr euch ganz einfach aus Papier ein Armband basteln könnt, zeige ich euch hier, wie nach dem gleichen Prinzip ein schönes (Oster-)Körbchen aus (Geschenk-)Papier entsteht:

Ihr benötigt:
(Geschenk-)Papier, Tonkarton, Perlonfaden (0,15 mm), Nadel, Schere/Cuttermesser, Lineal, Klebe

 
 
 


Als erstes bastelt ihr, wie in meinem letzten Post beschrieben, drei Papierringe, die jeweils den gleichen Umfang haben. Je größer der Umfang der Ringe, desto größer ist natürlich der Durchmesser eures Osterkörbchens. Um die drei Ringe miteinander zu verbinden, legt ihr sie aufeinander und näht sie mit Hilfe des Perlonfadens vorsichtig zusammen.



Schneidet als nächstes aus Tonkarton einen Kreis aus, dessen Durchmesser 4 cm größer ist als der Durchmesser eurer Papierringe.



Anschließend schneidet ihr den Tonkartonkreis an mehreren Stellen ringsherum jeweils 2 cm weit ein und faltet den Karton zwischen den Schnitten in Richtung der Kreismitte.



Jetzt nur noch den Tonkartonkreis in eure zusammengenähten Papierringe kleben und fertig ist euer Osterkörben, das natürlich nicht zur Ostern eine schöne Dekoidee ist.

Viel Spaß beim Nachbasteln! Übrigens: Dies ist wieder ein Beitrag zum
Creadienstag!

Kommentare:

  1. das gefällt mir
    und die Farben sind der Hammer

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uta,
      schön, dass Dir mein Körbchen gefällt! Das Papier ist übrigens Geschenkpapier von IKEA ...
      Liebe Grüße
      Vera :-)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      danke für die Blumen ;-)
      Liebe Grüße
      Vera :-)

      Löschen

Powered by Blogger.