DIY: gehäkeltes Stirnband

/ 6 comments

Bei niedrigen Temperaturen Fahrrad fahren - ich wohne übrigens in der Fahrradhauptstadt Münster - macht nicht immer Spaß. Da braucht es schon die passenden wärmenden Accessoires - wie z.B. ein Stirnband, das ich zuletzt gehäkelt habe. Die Anleitung hierzu möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten ;-)     

Ihr benötigt:
- Wolle (Ich habe ein Wollknäul mit einer Lauflänge von ca. 85 m/50g verwendet.)
- Häkelnadel (Ich habe eine Häkelnadel mit der Stärke 4 verwendet.)
- Wollnadel
- Schere

Abkürzungen:
LM = Luftmasche(n)
hStb = halbe(s) Stäbchen

Und so geht's

Schlagt zunächst 22 LM an und häkelt dann, beginnend ab der 3. LM nach der Häkelnadel, in jede LM je 1 hStb (= 20 hStb). Ab jetzt beginnt ihr jede neue Reihe mit 2 LM und häkelt jeweils 1 hStb in die hStb der Vorreihe. Stecht dabei stets lediglich in das hintere Maschenglied der Vorreihe. Wie viele Reihen ihr insgesamt häkelt, hängt von eurem Kopfumfang ab. Am Ende der Häkelarbeit kürzt ihr die Fäden und vernäht sie. Bevor ihr schließlich das Stirnband zusammennäht, verdreht ihr dieses einmal in sich selbst und fertig ist euer Stirnband!


Viel Spaß beim Nachhäkeln - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday oder Dienstagsdinge!

Kommentare:

  1. sieht aus, als könnte man beim Kälteeinbruch schnell noch nadeln
    klasse

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ute,
      das Stirnband ist wirklich ganz schnell (an weniger als einem Abend) gehäkelt!
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Nachhäkeln
      Vera :-)

      Löschen
  2. Das sieht so toll aus, danke für die Anleitung!
    VG Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Charlie,
      schön, dass dir das Stirnband so gut gefällt! Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachhäkeln.
      Liebe Grüße
      Vera :-)

      Löschen

Powered by Blogger.