DIY: leuchtende Schneemann-Brosche

/ Leave a Comment
 

Auch wenn weiße Weihnachten derzeit fern scheinen, gehören Schneemänner irgendwie doch zur Advents- und Weihnachtszeit dazu. Und wer in diesem Jahr vielleicht keinen echten Schneemann baut, der kann sich zumindest ganz einfach einen zum Anstecken basteln, der sogar noch leuchtet!
 
Zum Nachbasteln benötigt ihr:
- ein LED-Teelicht
- eine Broschennadel (ca. 3 cm lang)
- Moosgummi
- ein wenig Filz/Stoff
- 2 kleine Wackelaugen
- Schere
- wasserfeste Stifte in orange und schwarz
- (Heiß-)Kleber

Und so geht's

Malt als erstes die "Kerzenflamme" eures LED-Teelichts orange an, da sie die Schneemannnase darstellt, die ja in der Regel eine Möhre ist. Danach malt ihr mit einem schwarzen Stift den Mund des Schneemanns auf das LED-Teelicht und klebt außerdem die beiden Wackelaugen auf.

Schneidet aus Filz oder Stoff einen Schal für den Schneemann zurecht, denn er soll sich ja schließlich nicht erkälten ;-) Damit der Schneemann auch am Kopf nicht friert, bekommt er noch einen Zylinder, den ihr aus Moosgummi ausschneidet.

Zum Abschluss nur noch die Broschennadel auf der Rückseite des LED-Teelichts sowie den Zylinder und den Schal festkleben. Fertig ist euer leuchtender Schneemann zum Anstecken, der garantiert ein Hingucker ist! 

Viel Spaß beim Nachbasteln - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday oder Dienstagsdinge!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.